Eine regelmäßige und vor allem korrekt ausgeführte Massage steigt das Wohlbefinden eines Hundes deutlich, außerdem kann bei Schmerzlinderung, verschiedenen Erkrankungen des Bewegungsapparates, oder bei alten Hunden mit Problemen helfen.

Die Diagnose der Erkrankung und der damit verbundenen Therapie erfolgt durch den Tierarzt. Basierend auf der Diagnose können wir die Therapie mit einer Massage ergänzen.

Was ist „therapeutische Massage“?

Wir verwenden therapeutische Massage in erster Linie für als Rehabilitation, hilft (ergänzt die Behandlung des Tierarztes) somit Hunden, die aus irgendeinem Grund eine Rehabilitation aufgrund eines Unfalls, einer Operation, eines Traumas oder einer Nervenverletzung benötigen oder genetisch bedingte Krankheiten wie Dysplasie oder altersbedingte Gelenkprobleme haben.

Kollation mit Ihrem Tierarzt ist erforderlich.

Wann wird diese Massage empfohlen?

Wann wird diese Massage nicht empfohlen?

Dauerhaft und Preise

Das Massagetempo wird immer von Ihrem Hund bestimmt.

Erste Massage mit Gespräch dauert immer länger, denn brauchen wir zuerst einander kennenlernen mit Ihrem Hund und Ihnen auch. Wir besprechen, wie wir in Zukunft die Massage durchführen werden, was Ihr Hund braucht.

Termin Vereinbarung

Sie finden weitere Informationen, Aktionen, Fotos auf unserer Facebook Seite.